Rumänische Küste Rumänische Küste Rumänische Küste Rumänische Küste Bran Schloss Rumänische Küste Rumänische Küste Donaudelta

Reiseinfos

Ärtze

Ärtzte und Apotheken gibt es in allen Badeorten und Städten. Wir empfehlen spezielle und wichtige Arzneien von zuhause mitzunehmen. In dringenden Fällen kann ein Arzt ins Hotel gerufen werden.

 

Diplomatische Vertretung

Deutsche Botschaft in Bukarest, Av. Cpt. Gheorghe Demetriade 6-8, Telefon +21- 20 29 93 0
Deutsches Konsulat in Sibiu, Str. Lucian Blaga 15-17, Telefon +269- 20 62 11
Deutsches Konsulat in Timisoara, Splaiul Tudor Vladimirescu 10, Telefon +256- 30 98 00

 

Einreise

Deutsche Staatsangehörige benötigen einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Kinder benötigen auch einen eigenen Kinderausweis oder Kindereisepass.

 

Geld

Währung ist der "Leu" ( Mehrzahl=Lei). 1 Euro entspricht ca. 4,5 neue Lei (Stand: Dezember 2013).
Kreditkarten werden von Wechselstuben und Banken akzeptiert. In allen Badeorten an der Küste und in größeren Städte gibt es Geldautomaten, die mit EC-Karte genutzt werden können.

 

Hotelkategorien

Wir weisen darauf hin, dass die verwendete Hotelklassifizierung die rumänische Klassifizierung ist. Diese Klassifizierung entspricht nicht immer der deutschen Hotelklassifizierung.

 

Kinder

Bei Kinder unter 2 Jahren sind eventuell anfallende Hotelkosten vor Ort zu zahlen.

 

Ladenöffnungszeiten

Die Ladenöffnungszeiten sind nicht gesetzlich geregelt. Die meisten Geschäfte, vor allem die Lebensmittelgeschäfte und die Einkaufszentren sind Montags bis Sonntags den ganzen Tag geöffnet. Es gibt Lebensmittelgeschäfte, die 24 Stunden geöffnet sind.

 

Nebenkosten

Essen, Trinken, Friseur, Kosmetik sowie Tennis oder Surfstunden sind in Rumänien preiswert.

 

Ortszeit

In Rumänien gilt die osteuropäische Zeit; die rumänische Uhrzeit ist eine Stunde später als in Deutschland.

 

Post

In allen Ferienorten gibt es ein Postamt, das in der Regel vom 7.30 bis 18.00  geöffnet ist. Eine Postkarte nach Deutschland kostet ca. 2 Lei.

 

Sicherheit

Es empfehlt sich, größere Geldbeträge, Wertgegenstände und Reisedokumente im Hotelsafe zu deponieren.
Die Kriminalität ist dort nicht höher als in vielen anderen Länder. Hotelanlagen ( inklusive Parplätze) sind von privaten Sicherheitskräfte bewacht.

 

Sprache

Die offiziele Landessprache ist rumänisch, eine lateinische Sprache, sehr ähnlich dem italienischen. Deutsch und Englisch  wird meist nur in den turistischen Orten und in vielen Hotels nur von wenigen Personen gesprochen.

 

Straßenverkehr

Der deutsche Führerschein wird anerkannt. Die Verkehrsregeln entsprechen denen in Mitteleuropa. Es besteht Anschallpflicht und für Autofahrer absolutes Alkoholverbot.
Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 90Km/h außerhalb geschlossener Ortschaften und 50 Km/h innerhalb der Ortschaften.
Das Versorgungsnetz mit Tankstellen ist gut.
Man benötigt eine Vignette( Rovineta), die gegen eine geringe Gebühr an den Grenzen erhältlich ist.

 

Strom

Die Stromspannung beträgt 220 Volt.

 

Telefon

Das Netz an öffentlichen Telefonen ist gut ausgebaut und um zu telefonieren, empfehlt es sich, eine Telefonkarte zu kaufen ( Kosten 15 Lei). Die Vorwahl für Deutschland ist 00 49.

 

Trinkgeld

Trinkgelder werden auch in Rumänien, wie überall, erwartet.